Osteoporose

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Osteoporose - auch Knochenschwund genannt - ist ein schleichender Prozess. Vor allem bei Frauen nach den Wechseljahren sowie aufgrund von bestimmten Medikamenten (z.B. Kortison) kann es zu einem verstärkten Knochenabbau kommen. Aber auch (jüngere) Männer können von einer Osteoporose betroffen sein. Bleibt diese unbehandelt, werden die Knochen immer instabiler und brechen. Deshalb ist eine rechtzeitige medikamentöse Behandlung der Osteoporose so wichtig.

Zusätzlich können Sie die Therapie durch Ernährung und Bewegung/Sport unterstützen und so der Osteoporose entgegenwirken.

Wichtig bei Osteoporose ist ein möglichst frühzeitiger Behandlungsbeginn, da sich dadurch die Erfolgsaussichten erheblich verbessern.

Machen Sie sich knochenstark. Jetzt!