Pressemitteilung

Praxiserfahrungen mit Insulin lispro Lyumjev®

Dank schnellem Wirkeintritt mehr Flexibilität für Patienten

Bad Homburg – Ein Dreivierteljahr nach der Einführung der Insulin-lispro-Formulierung Lyumjev ® zur Behandlung von Erwachsenen mit Diabetes mellitus liegen nun erste Erfahrungen aus der Praxis vor. Der Diabetologe Dr. Bernhard Gehr hat beobachtet, dass Patienten in der täglichen Praxis vor allem vom schnellen Wirkeintritt und verbesserten postprandialen Glukoseverläufen profitieren. Die erhöhte Flexibilität beim Essen führt bei ihnen zu einer hohen Therapiezufriedenheit und hat positive Auswirkungen auf die Lebensqualität.

Bei Lyumjev ® – einer Weiterentwicklung des bewährten Insulin lispro Humalog ® – wurde durch den Zusatz der Hilfsstoffe Citrat und Treprostinil die Absorption beschleunigt, so dass es im Vergleich zu Humalog® zu einem schnelleren Wirkeintritt kommt. 1 Dr. med. Bernhard Gehr, Oberarzt m&i Fachklinik Bad Heilbrunn, setzt das Insulin seit der Einführung ein und berichtet in einem Interview über seine Erfahrungen in der Praxis.

„Lyumjev ® wirkt nicht nur schneller, sondern die Wirkdauer ist zudem etwas kürzer als bei Humalog ®“, erläuterte er. 2 „Das sind Eigenschaften, die wir bei prandialen Insulinen lange erwartet und erhofft haben. Damit ist die Therapie meiner Erfahrung nach besser steuerbar“, sagte Gehr.

Verbesserte postprandiale Glukosekontrolle

Die besondere Kinetik des weiterentwickelten Insulins lispro resultiert in einer verbesserten postprandialen Glukosekontrolle, wie bereits in den Zulassungsstudien nachgewiesen wurde. 3,4 In diesen Studien führte die prandiale Gabe von Lyumjev ® im Vergleich zu Humalog ® zu einer signifikant stärkeren Reduktion der Blutzuckerspitzen über bis zu vier Stunden nach einer Testmahlzeit. 3,4 Diese Wirkung ist für Gehr Hauptmotivation, das Insulin einzusetzen: „Anfangs haben wir Lyumjev ® gerne bei Patienten mit Typ-1-Diabetes eingesetzt, inzwischen auch mehr bei Typ-2-Diabetes“, so der Experte. „Der Grund für die Umstellung waren häufig hohe postprandiale Glukoseanstiege, trotz bereits sinnvollem Bolus-Timing, gutem Schulungsstand sowie sinnvoller Mahlzeitenzusammensetzung. Hier hat man durch Lyumjev ® die Chance, bessere postprandiale Verläufe zu erreichen. Und diese Hoffnung hat sich bei den meisten meiner Patienten erfüllt.“

Positiv ist laut Gehr außerdem, dass dieser Effekt nicht mit einem erhöhten Hypoglykämierisiko einhergeht 3,4: „In der späten postprandialen Phase gibt es bei Typ-1-Diabetes laut Studiendaten sogar weniger Hypoglykämien. Das ist ein erwartbarer Effekt, da die Wirkdauer verkürzt ist.“

Mehr Flexibilität im Alltag – mehr Lebensqualität

Für die Patienten führen diese Eigenschaften zu mehr Flexibilität und Komfort im Alltag, wie Gehr beobachtet hat: „Die Patienten sind unisono sehr zufrieden mit der schnelleren Wirkung und können dadurch spontaner und mit geringerem Spritz-Ess-Abstand essen. Der Spritz-Ess-Abstand ist unpopulär, weil er für den Patient Aufwand bedeutet. Und alles was den Therapieaufwand reduziert, verbessert potenziell die Lebensqualität.“

Die Umstellung von anderen Insulinen auf Lyumjev ® gelingt laut Gehr problemlos, auch da das Insulin lispro in allen von
Humalog
® bekannten Darreichungsformen verfügbar ist, wie in Patronen für den Mehrweg-Pen Savvio, im Fertigpen KwikPen, im Pen mit Halbschritteinheiten oder in Ampullen. Als Besonderheit haben einzelne Patienten von einem kurzen Brennen an der Einstichstelle berichtet: „Das liegt wahrscheinlich an den Inhaltsstoffen, die hinzugefügt wurden. Das sind vasodilatorische Substanzen und das kann der eine oder andere Patient mal spüren. Es hat bisher in meinem Umfeld noch nicht zu einem Präparatswechsel geführt. Wenn man den Patienten vorher schon sagt, dass das auftreten kann, sind sie nicht mehr davon überrascht,“ empfahl der Experte.

Aufgrund der Eigenschaften des Insulin lispro sieht Gehr in der Praxis breite Einsatzmöglichkeiten von Lyumjev ®: „Es ist für alle erwachsenen Patienten mit Mahlzeiteninsulin geeignet, die eine schnelle Wirkung benötigen und das sind schon sehr viele,“ fasste der Experte seine Eindrücke zusammen.

PP-UR-DE-0236 - 27.05.2021


1 Fachinformation Lyumjev ® , aktueller Stand

2 Heise T. et al. Diabetes Obes Metab. 2020 Oct; 22(10): 1789–1798

3 Klaff L et al, Diabetes Obes and Metab, 2020, 22: 1799-1807

4 Blevins T et al. Diabetes Care. 2020, 43 (12) 2991-2998